Topthemen

BMBF-Symposium Medi-WING am 15. + 16.06.2016 in Nürnberg

Mit dem 4. BMBF-Symposium „ProMatLeben: Materialforschung für den Menschen“ (vormals bekannt unter „MediWing“) verfolgt das BMBF das Ziel, umfassend über die Förderaktivitäten aus aktuellen Bekanntmachungen zu informieren, Akteure zu vernetzen und den interdisziplinären Austausch zu fördern. Das Symposium findet im Rahmen des interdisziplinären Kongress Medizin Innovativ – Med Tech Summit 2016 am 15. + 16.06.2016 in Nürnberg statt, der in den vergangen Jahren mit ca. 800 – 1000 Teilnehmern aus  zahlreichen Ländern stets einen großen Anklang fand.

BMBF-Bekanntmachung zum Thema „Materialinnovationen für gesundes Leben: ProMatLeben – Polymere“

Einreichungsfrist: 22.02.2016 – 28.10.2016
Neue Herausforderungen in den Bereichen Pharma und Medizintechnik, wie z. B. der Wunsch nach verbesserter Langzeitstabilität, der Einsatz moderner Printtechnologien sowie die zunehmende Individualisierung der Medizin bringen die heute eingesetzten Kunststoffsysteme zunehmend an ihre technische Grenze. Der Erforschung von modifizierten und neuen Polymeren und deren Verarbeitungsprozessen kommt daher eine zentrale Rolle zu.

Mit der Bekanntmachung „Materialinnovationen für gesundes Leben: ProMatLeben – Polymere“ innerhalb des Rahmenprogramms „Vom Material zur Innovation“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich modifizierter bzw. neuer Polymere und bildet so die Grundlage für zukünftige Innovationen in den Bereichen Pharma und Medizintechnik.

Die Bekanntmachung und weitere Informationen finden Sie hier.

Medi-WING – Technologieforschung für die Gesundheitswirtschaft im Förderprogramm WING

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verfolgt mit dem Förderprogramm »WING – Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft« im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung das Ziel, durch eine nachhaltige Forschungsförderung im Bereich der Nano- und Werkstofftechnologien die Wettbewerbsfähigkeit wichtiger deutscher Industriebranchen auszubauen und die Innovationskraft von Unternehmen zu stärken. Der Maßnahmencluster Medi-WING vereint hierbei das breite Spektrum an Förderaktivitäten im Bereich der Gesundheitswirtschaft.

Der Maßnahmencluster Medi-WING

Die deutsche Gesundheitswirtschaft stellt nicht nur die hiesige medizinische Versorgung auf hohem Niveau unverändert sicher. Sie ist zugleich eine der wichtigsten Zukunftsbranchen des Landes. In der Medizintechnik ein Leitmarkt und im Pharmasektor wieder an Bedeutung gewinnend, ist die exportorientierte Gesundheitswirtschaft Deutschlands von einem nachhaltigen Innovationsschub abhängig. Hierzu gilt es, Schlüsseltechnologien frühzeitig in der angewandten Forschung in Wirtschaft und Wissenschaft zu adressieren, in den Unternehmen zu etablieren und in der medizinischen Versorgung einzusetzen.

Um dies angesichts langer Entwicklungszeiten zu gewährleisten, ist die technologische Forschung in hohem Maße gefordert, sich konsequent am aktuellen und sich abzeichnenden medizinischen Bedarf auszurichten. Insbesondere sind grundlegende Trends in der Gesundheitsforschung wie die Personalisierte Medizin oder die Regenerative Medizin in technologisch-industrielle Dimensionen umzusetzen. Für jeden konkreten Anwendungsfall ist eine nahtlose Kette technischer Detaillösungen anzubieten. Werkstoff- und Nanotechnologien kommt hierbei eine entscheidende Schlüsselrolle zu.

Seien es intelligente oder personalisierte Implantate, seien es Zellprodukte oder künstlicher Organersatz, Systeme für den gezielten Wirkstofftransport oder die Molekulare Diagnostik – alle diese Innovationsfelder können von nanotechnologischen Detaillösungen und neuen Werkstoffkonzepten maßgeblich profitieren. Insbesondere gilt dies auch für Innovationsfelder an den Schnittstellen verschiedener regulatorischer Rahmenwerke oder Sparten wie z. B. Arzneimittel-Medizinprodukte-Kombinationen oder Theragnostika. Übergreifend kristallisieren sich hierbei einzelne Technologiefelder mit Schlüsselcharakter heraus.

nach oben Aktualisiert am: 25 Februar 2016.