EInHorn

Einsatz Innovativer Hohlfasermembranen für das Wundmanagement der nächsten Generation (EInHorn)
(Förderkennzeichen 13N11575 -13N11576)

Partner

  • Membrana GmbH
  • StemCellSystems GmbH

Kurzbeschreibung

Chronische Wunden sind Defekte der Haut, bei denen kein regulärer Ablauf der „Reparatur“ bzw. Wundheilung stattfindet oder bei denen der Reparaturprozess der Haut ohne Wiederherstellung der medizinischen Funktion erfolgt. Die Behandlung chronischer Wunden und Verbrennungswunden stellt eine medizinische Herausforderung und ein gesundheitsökonomisches Problem dar.

Eine Wunde austrocknen zu lassen, galt viele Jahre als erstrebenswertes Ziel. Dabei stellte man sich vor, dass Schorf die Wunde vor Verunreinigung durch Bakterien schützt und die Heilung begünstigt. Heute gilt als unbestritten, dass ein feucht-warmes Wundmilieu die Heilung fördert. Zu den klassischen, konventionellen Wundauflagen zählen Verbandmull, Pflaster und Mull- und Vlieskompressen. Durch die Kombination von Zellstoff oder Watte erhöht sich die Saugkraft, was jedoch zu einer Verklebung mit der Wunde führen kann. Idealerweise darf die Wunde in der Heilungsphase weder zu trocken noch zu feucht sein.

Ziel des Verbundprojektes ist es eine neue, innovative Wundauflage zur Versorgung von Verbrennungswunden und chronischen Wunden zu erforschen. Das Konzept basiert auf einer speziellen Membran, welche zur sterilen Abdeckung der Wunde und weiterhin zur Versorgung der Wunde mit erforderlichen Nährstoffen eingesetzt werden soll. Damit wird eine optimale Umgebung für die regenerierenden Zellen und somit eine verbesserte Wundheilung ermöglicht, dies jedoch ohne die negativen Eigenschaften einer klassischen Mull- oder Vlieskompresse. Es kann daher ein beschleunigter Heilungsprozess, eine verminderte Narbenbildung und eine reduzierte Komplikationsrate erreicht werden. Für den betroffenen Patienten resultiert dies in einer deutlich verbesserten Lebensqualität. Es ist daher zu erwarten, dass das neue „Wundmanagementsystem“ sowohl in medizinischer Sicht als auch aus gesundheitsökonomischer Sicht erhebliche Vorteile bietet.

Weitere Informationen

Dr. Tamara Kunert-Latus
Membrana GmbH
Öhder Strasse 28
42289 Wuppertal

nach oben