Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

 ACTIVATE - Medi-WING

ACTIVATE

Bioaktives Implantat mit innerer Leitstruktur für die autogene Aktivierung der Knochenregeneration (ACTIVATE)
(Förderkennzeichen 13N12152, 13N12154, 13N12518)

Partner

  • Matricel GmbH
  • Julius-Wolff-Institut, Charité
  • InnoTERE GmbH

Kurzbeschreibung

Zur Heilung größerer Knochenschäden wird oft ein Ersatz für den beschädigten Knochen gebraucht. Üblicherweise wird dafür ein Stück aus dem körpereigenen Beckenkamm verwendet. Dies ist für den Patienten sehr belastend und mit weiteren Nebenwirkungen wie Ent­zün­dungen oder Wundschmerzen verbunden. Daher gibt es viele Forschungs­anstren­gun­gen, einen künstlichen Knochenersatz zu entwickeln, der zu einem mindestens ebenso großen Heilungserfolg führt, wie das eigene Knochenmaterial. Das Projekt verfolgt einen neuen Ansatz für ein solches Material. Dieser basiert nicht – wie bisher üblich – darauf einen Ersatz für den fertigen Knochen zu bieten, sondern darauf die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und so die Heilung zu beschleunigen. Zum einen soll den knochenbildenden Zellen des Körpers durch Vorgabe einer Struktur ermöglicht werden, wie auf Autobahnen schnell in das Schadensgebiet hinein wandern zu können; zum anderen sollen sie im Inneren des Implantates auch optimale Bedingungen vorfinden, um mit dem Knochenaufbau beginnen zu können. Diese Bedingungen sollen durch den Einsatz von sehr kleinen Keramikteilchen, wie Kalziumverbindungen oder neuartigen Glaskeramiken, geschaffen werden. Die Verbundpartner erwarten, dass der künstliche Knochenersatz nicht nur zu einer verbesserten Behandlung der Patienten, sondern auch zu einer deutlichen Kosten­einsparung im Gesundheitssystem führt. Darüber hinaus wird die Wett­bewerbs­fähig­keit der forschungsorientierten Firmen gestärkt.

weitere Informationen

Dr. Ingo Heschel
Matricel GmbH
Kaiserstraße 100
52134 Herzogenrath

nach oben