NanoDye

Nanopartikuläre Farbstoffe als molekulare Sondenplattform in der optischen Bildgebung
(FKZ: 13N9676)

Zuwendungsempfänger (Transfervorhaben)

  • Mivenion GmbH

Laufzeit

01.02.2009 – 31.01.2011

Zuwendung

0,77 Mio. EUR

Kurzbeschreibung

NanoDye Lösungskonzept

Das Projekt widmet sich der Erforschung einer neuartigen Plattformtechnologie für die Herstellung molekularer Sonden für die bildgebende Diagnostik. Diese Sonden basieren auf nanopartikulären Formulierungen, die das seit langem klinisch angewendete Indocyaningrün als fluoreszenzoptisches Kontrastmittel nutzen und neue diagnostische Anwendungen für optische Diagnoseverfahren erschließen. Durch Einbezug krankheitsspezifischer Targetingmoleküle soll über diesen Weg die Spezifität in Bezug auf das darzustellende pathologische Gewebe deutlich verbessert werden. Die geplanten optischen molekularen Sonden haben somit die Aufgabe, frühe Läsionen sicher aufzufinden und Krankheitsaktivitäten quantitativ zu verfolgen.

Ansprechpartner

PD Dr. med. Michael Schirner
mivenion GmbH

nach oben Aktualisiert am: 20 April 2012.